Cassandra Clare

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (15. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3401061320

 » zum amazon-Buch

Kurzbeschreibung:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt heute mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debütroman.

Meine Meinung:
Endlich habe ich auch das doch schon recht bekannte erste Buch der Chroniken der Unterwelt oder der Mortal Instruments Serie von Cassandra Clare gelesen und ich war hin und weg. Mit seinen über 500 Seiten ist es mal wieder ein ganz schöner Wälzer, aber es lohnt sich, denn es begeistert ab der ersten Seite!

Handlung:
Es ist fast unmöglich die Handlung in ein paar Worte zusammen zu fassen, denn es passiert so viel und es treten extrem viele Wendungen auf, die der Leser absolut nicht erwartet hat, obwohl das Buch nur einen Handlungsstrang aufweist. Es ist eine tolle Geschichte mit vielen fantastischen Wesen, wie Schattenjäger, Werwölfe, Vampire und Dämonen. Trotz dass so viele unterschiedliche Charaktere involviert sind, behält die Story ihren roten Faden und wird absolut nicht langweilig. Auch wenn man denkt, dass bei den 500 Seiten sicher ein paar Längen enthalten sind, der irrt. Ich habe selten eine so spannende, mitreißende und gut ausgearbeitete Story gelesen.

Charaktere:
Clary ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, das in New York lebt. Eines nachts ändert sich ihr Leben aber schlagartig, als sie einen Mord in einem Nachtclub miterlebt. Das Seltsame daran: Sie ist die einzige Zeugin. Alle anderen Clubbesucher können die Mörder nicht sehen. Die „Mörder“ nennen sich selbst Schattenjäger, welche Dämonen bekämpfen und in ihre Dimension zurück schicken. Clary ist eine wahnsinnige liebenswerte und extrem starke Persönlichkeit. Man kann sich als Leser so gut in ihre Gefühle und Gedanken hineinversetzen. Es ist beeindruckend wie die Autorin, Cassandra Clare, die Gefühle des Lesers nur durch Worte steuern kann.


Weiter handelt das Buch um Jace. Er ist ein Schattenjäger und gibt sich besonders taff und unnahbar. Jace hat seine Eltern verloren und wurde von einer Familie aufgenommen, die selbst zwei Kinder hat: Alec und Isabell. Beide sind auch Schattejäger und kämpfen an der Seite von Jace gegen die Dämonen

Ein weiterer Hauptcharakter ist Simon. Er ist Clays bester Freund und sie kennen sich schon ewig. Über Simon kann man fast immer nur Schmunzeln, aber er hat auch seine ernsten Seiten.

Ganz besonders mochte ich Luke. Er ist der Lebensgefährte von Clarys Mutter und behandelt Clary wie seine eigene Tochter. Auch stellt sich im Laufe der Geschichte heraus, dass Luke ein Werwolf ist.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist nicht besonders anspruchsvoll. Es wird sehr häufig die Jungendsprache verwendet. Also zum Beispiel schreibt Cassandra Clare nicht „ich habe“ sondern sie kürzt es mit „ich hab“ ab. Das stört mich persönlich aber gar nicht, da es zum Inhalt der Story und zu den handelnden Personen, den Teenagern, perfekt passt. Trotz der jugendlichen Ausdrucksweise ist die Geschichte absolut nicht flach oder eintönig geschrieben. Es macht Spaß jede Seite des Buches zu verschlingen.

Cover:
Das Hardcover in Deutschland ist in grün gehalten und stellt einen Teil der Skyline von New York dar. Hier muss ich sagen, dass das Buch echt nicht schlecht aussieht, ich aber die US-Variante bevorzugen würde. Hier schimmern die Cover so schön. :)

Fazit:
WAO! Ich war immer der Meinung, meine Lieblingsserie schon gefunden zu haben. Aber hier tritt echt ein wahnsinnig guter Auftaktband an den Start. Meine Meinung kommt schon etwas ins Schwanken. Nur zu empfehlen für alle die auf Action und New York stehen und zudem Urban Fantasy Fans sind. Der zweite Teil „City of Ashes“ ist schon bei mir eingezogen!

Weitere Titel der Buchreihe:
City of Ashes
City of Class
City of Fallen Angels
City of Lost Souls (bisher nur in Englisch erschienen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: