Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Also Zeit für ein Jahresresümee. Hier folgen nun die meiner Meinung nach fünf schönsten Cover von Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe. Sie sind in keiner speziellen Reihenfolge sortiert. Alle finde ich gleich schön und originell.

Grim – Das Siegel des Feuers steht eigentlich gleich für die ganze Buchreihe. Das Cover des zweiten Buches ist blau, der dritte Band grün. Besonders schön finde ich hier die Farbgestaltung und natürlich Grim selbst! Auch der Schriftzug in Gold ist besonders wirkungsvoll.

Der dritte Band der Plötzlich Fee-Reihe ist der schönste in der Reihe. Hier sind alle meine Liebslingfarben vereint: Blau und kühles Violett. Der Schriftzug “Plötzlich Fee” ist mit glänzenden Spotlack herausgearbeitet. Echt klasse!

Nach dem Sommer ist der erste Band der Reihe “The Wolves of Mercy Falls” von Maggie Stiefvater. Das Buchcover ist wundervoll detailliert ausgeschmückt. Es besitzt einen schimmernden Schutzumschlag und die Farbgestaltung erinnert wirklich an Herbst. Am besten gefällt mich hier jedoch der schön geschwungene Schriftzug des Titels.

Und hier noch ein schimmerndes Cover: Firelight der Auftaktband. Super ausgearbeitet und originell ist hier die Oberfläche des Covers. Es erinnert wirklich an Drachenhaut oder zumindest wie Drachenhaut sein könnte. ;) Band zwei finde ich leider nicht mehr ganz so schön, da mir die Titelfigur nicht so gut gefällt, wie auf dem englischen Originalcover.


Daughter of Smoke and Bone ist etwas ganz besonderes, da das Buch auch “ausgezogen” wundervoll gestaltet ist. Hier auf dem Buchdeckel ist nähmlich nochmal das Cover als Strichzeichnung abgebildet. Es passt wunderbar zum Inhalt, da die Protagonistin eine begabte Kunststudentin ist.