Cassandra Clareclockwork_angel

  • Verlag: Arena Verlag
  • ISBN-13: 978-3-401-06474-1
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 580
  • Erscheinungsdatum: Februar 2011
  • Genre: Jugendfantasy (Urbanfantasy)
  • Originaltitel: Clockwork Angel
  • Reihe: 1 / 3

»Bei Büchern empfiehlt es sich immer, vorsichtig zu sein«, konterte Tessa, »denn Worte haben die Macht, uns zu verändern.«
(Seite 108)

Kurzbeschreibung:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde.

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
Im Gegensatz zu der Mortal Instrurments (oder in Deutsch: „Chroniken der Unterwelt“) Reihe, spielt dieses Buch nicht in New York unserer Zeit, sondern in London des viktorianischen Zeitalters. Genauer gesagt: 1878. Tessa reist nach dem Tod ihrer Tante, von ihrer Heimatstadt New York nach London, um bei ihrem Bruder zu leben. Doch ihr Bruder holt sie nicht wie versprochen vom Hafen ab, sondern er schickt zwei ältere Damen, welche Tessa gleich unsympathisch sind. Diese beiden Damen stellen sich wenig später als Hexen der Schattenwelt heraus und Tessa gerät immer mehr in die Fänge dieser verborgenen Unterwelt.

Das London des 18. Jahrhunderts wird hier ziemlich exakt beschrieben. Ich habe mich sogleich in die düstere, regnerische und neblige Stimmung hineinversetzen können. Die Handlung spielt zumeist bei Nacht, was die Spannung enorm hoch hält. Diese Geschichte lebt wirklich von der Spannung, die im Erzählstrang immer auf einem sehr hohen Niveau gehalten wird, zum Ende hin aber auch nochmal kräftig zulegt. Der Plot besteht zum größten Teil auch aus nur einem Erzählstrang, was ich an Cassandra Clares Bücher so liebe. Sie hält es simpel, aber das perfekt umgesetzt.

Charaktere:
Tassa ist unsere einsame Heldin und Hauptperson im Buch. Zu Beginn ist sie sehr ruhig und lässt sich alles gefallen. Doch im Laufe der Geschichte lernt sie sich selbst kennen und kann sich teilweise sich gegen die anderen durchsetzen. Auch wenn das nur bis zu einem bestimmten Maße geht, denn man muss bedenken, dass im 18. Jh. die Frauen eine sehr untergeordnete Rolle neben den Männern spielten. Aber diesen Spagat hat Cassandra Clare echt gut gemeistert.

Will ist Tessas Retter. Er hat sie aus den Fängen der Dunklen Schwestern per Zufall gefunden und gerettet. Daher glaub Tessa auch einen besonderen Draht zu Will zu haben, der sich aber eher abweisend verhält. Will ist sehr lebhaft und nimmt das Leben als Schattenjäger eher wie ein Spiel. Er sieht sehr gut aus und hat auch gewisse Gefühle für Tessa, die er sich aber nicht eingesteht.

Jem: Ich liebe Jem! Er ist ein richtiger Traumprinz. Jem hat sehr gute Manieren, er weiß sich auszudrücken und findet in jeder Situation die richtigen Wörter. Zudem übernimmt er die Rolle des tragischen Helden, denn durch seine mysteriöse Krankheit ist er im Kampf gegen die Dämonen sehr eingeschränkt.

Charlotte ist mit ihren 23 Jahren die jüngste Institutsleiterin. Ihr gelingt sich Sache eigentlich ganz gut, abgesehen von ein paar Rückschlägen. Sie ist als Frau sehr dominant und kann sich durchsetzen. Trotzdem ist sie liebenswert und kümmert sich um alle Bewohner mit großer Umsicht.

Alle Protagonisten sind so toll gezeichnet, selbst die Nebenpersonen. Cassandra Clare hat ein ausgesprochenes Talent ihre Geschichten mit den Protagonisten Leben einzuhauchen und etwas ganz Besonderes zu geben.

Schreibstil:
Cassandra Clare hat es wieder geschafft. Ihr Schreibstil überzeugt mich immer wieder. Er ist sehr flüssig, actionreich und extrem spannend. Auch die Thematik des viktorianischen Zeitalters konnte die Autorin durch die Dialoge der Personen sehr gut und glaubwürdig rüberbringen.

Cover / Buch:
Das Titelbild der Covers ist etwas steampunk-mäßig angehaucht. Das passt auch ganz gut zur Geschichte, denn im Plot geht es um gewisse technische Fortschritte und Automaten. Ansonsten ist der Titel golden hervorgehoben und das alte London ist teilweise zu erkennen.

Trotzdem muss ich zugeben, dass mir das amerikanische Cover um einiges besser gefällt. :)

Fazit:
Eine grandiose Geschichte mit unerwarteten Wendungen, einer zarten Liebesgeschichte und extrem viel Spannung, Action und schnellen Kämpfen. Der Plot geht in seinen liebenswerten Charakteren und den zahlreichen Wesen der Unterwelt vollkommen auf. Zudem lebt das Buch wirklich von seiner düsteren, schaurigen und denn noch wundervoll schönen Spannung. Trotz das es ein doch recht dickes Buch ist, konnte ich es nicht weglegen und habe es innerhalb drei Tagen ausgelesen. DAS MÜSST IHR LESEN LEUTE! :)

Grundidee 5+/5
Umschreibungen 4/5
Schreibstil 5/5
Spannung 5+/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5+/5

Liebesgeschichte 4/5

5sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Clockwork Angel
Clockwork Price
Clockwork Princess

Buchtrailer:

zur Buchwebseite:
www.arena-verlag.de/reihe/chroniken-der-unterwelt

zur Verlagswebseite:
www.arena-verlag.de

zur Autorenwebseite:
www.cassandraclare.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: