Veronica Roth: Die Bestimmung
die_bestimmung

  • Verlag: cbt Verlag
  • ISBN-13: 978-3-570-16131-9
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 480
  • Erscheinungsdatum: 19. März 2012
  • Genre: Jugendfantasy (Dystopie)
  • Originaltitel: Divergent
  • Reihe: 1 / 3

» Buch beim Verlag kaufen

» Buch bei amazon kaufen

Kurzbeschreibung:
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…(Quelle: cbt Verlag)

Über den Autor:
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später “Die Bestimmung” wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun erobert ihr Buchhit auch die Leinwand. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four. (Quelle: cbt Verlag)

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
Chicago – irgendwann in der Zukunft… Wie in jeder Dystopie liegt die Welt in Trümmern, die Menschen sind verstreut oder zerstritten… Es gibt eine Macht/Regierung, die die Bewohner unterdrückt. Genau so ist es in Die Bestimmung. Leider erfährt man von der Stadt Chicago nicht viel, außer der Sears Tower, der einmal am Rande erwähnt wird. Sonst könnte es jede beliebige Stadt in der Zukunft sein.

Die Atomsphäre im Buch ist dafür jedoch um so besser dargestellt. Der Leser bekommt die Feindschaft zwischen den Fraktionen regelrecht zu spüren und da sich die Situation immer mehr aufschaukelt wird es um so spannender. Ich fand sehr schön, wie energiegeladen die Ferox dargestellt wurden. Die Ausbildung der Neuen und das Leben in der Gemeinschaft ist sehr gut herausgearbeitet worden, somit fiel es mir sehr leicht die Bilder im Kopf zu erzeugen.

Charaktere:
Unser Hauptcharakter Beatrice – kurz Tris – ist eine geborene Altruan, die Fraktion der Selbstlosen. Sie kann sich jedoch nicht mit den Werten und Tugenden dieser Fraktion identifizieren, da sie sich selbst als teilweise egoistisch und aufmüpfig sieht. Daher schließt sie sich den Ferox, der mustigsten und brutalsten Fraktion, an. Im Laufe des Buches merkt Tris jedoch immer mehr, dass man Menschen nicht in Sparten einteilen kann. Es ist niemand nur mutig oder nur selbstlos. Jeder Mensch besitzt viele und unterschiedliche Werte, die ihn als Individuum ausmachen.

Wir begleiten Tris durch eine sehr turbulente Entwicklung mit Höhen und Tiefen. Zu beginn ist sie extrem geprägt durch die Werte der Altruan. Sie ist freundlich, zurückhalten und selbstlos. Ganz tief in ihr schlummert jedoch eine gewisse Stärke und Kampfbereitschaft. Als sie die Ausbildung bei den Ferox beginnt, treten diese Tugenden an die Oberfläche. Man merkt richtig, wie diese Werte schon immer in ihr verborgen waren. Tris ist es toller Hauptcharakter und ihre Handlungen und Reaktionen waren im Buch immer nachvollziehbar, auch wenn ich nicht immer einer Meinung mit ihr war. Trotzdem kann ich mir keinen besseren Protagonisten für diese Geschichte vorstellen.

Selbst die Nebencharaktere spielten eine wichtigen Rolle und waren nicht fehl am Platz, sondern gut in die Handlung einbezogen. Eric und Four, genauso wie Christina, Will und Al…ich fand sie alle super! Deren Entscheidungen, Aktionen und Reaktionen waren sehr plausibel, nachvollziehbar und vor allem sehr unterschiedlich! Dieser Facettenreichtum der tollen Nebencharaktere macht das Buch noch lebendiger.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr fließend und schnell. Die Autorin verliert sich nicht in beschreibende Details, schildert aber genau so viel, dass man sich die Welt und die Personen gut vorstellen kann. Die actionreichen Handlungen werden sehr energiegeladen beschrieben und teilweise auch schon sehr brutal und kampflustig.

Cover:
Super Cover! Zumal es vom Original-Cover fast 1:1 übernommen wurde. Ganz prägnant ist das Flammenzeichen der Fraktion „Ferox“ zu sehen. Weiter unten am Buchrand ist die Skyline von Chicago, wo die Handlung spielt, dargestellt.

Fazit:
Ein tolles Buch, welches mich von der ersten Seite regelrecht packen konnte. Ich tauchte sofort in die Welt um Beatrice, Caleb und Four ein. Stürzte mich von Dächern und sprang auf fahrenden Zügen auf. Veronica Roth schafft es mit ihrem tollen Schreibstil die Bilder im Kopf des Lesers ohne Probleme zu projizieren. Die Charaktere, vor allem Beatrice, wachsen einem sofort ans Herz, dass man unheimlich mitfiebert und mit lesen nicht mehr aufhören kann. Eine ganz große Leseempfehlung von meiner Seite.

Grundidee 5/5
Umschreibungen 4/5
Schreibstil 5/5
Spannung 5/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5+/5

5sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Die Bestimmung (Divergent)
Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit (Insurgent)
Die Bestimmung – Letzte Entscheidung (Allegiant)

» zur Buchwebseite

» Verlagswebseite

» zum Autoren-Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: