Ok, diesen Monat habe ich eindeutig übertrieben… Es sind sage und schreibe 17 Bücher hinzugekommen. Wo kommen die alle her??? o.O Ok, es war Buchmesse, ein weiteres Buch habe ich von meiner lieben Mum bekommen und dann noch 3 Rezensionsexemplare, wovon 2 aber auch schon gelesen sind. Das dritte folgt gleich zu Beginn des neuen Monats.

Nun habe ich aber definitiv Buchkaufverbot und werde mich auch dran halten, denn ich habe soooo viele tolle Bücher, die ich am liebsten gleich alle auf einmal lesen möchte.

bücher märz

17 neue Bücher (davon eins geschenkt und 3 Rezensionsexemplare)
5 gelesene Bücher im Februar
aktueller SUB 61

Challenge-Update:
Diesen Monat habe ich leider keinen Wälzer für meine Challenge geschafft, aber das ist nicht so schlimm. Dafür konnte ich eine meiner Lieblingsserie für die Reihen-Challenge abschließen: Göttlich verliebt war der Knaller! So toll!

Cassandra Clarecity_of_fallen_angels

  • Verlag: Arena Verlag
  • ISBN-13: 978-3401065595
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 573
  • Erscheinungsdatum: Dezember 2011
  • Genre: Jugendfantasy (Urbanfantasy)
  • Originaltitel: City of Fallen Angels
  • Reihe: 4 / 6

Kurzbeschreibung:
Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?
In dem nervenzerreißenden vierten Band der Chroniken der Unterwelt nimmt uns Cassandra Clare wieder mit in die Welt der Schattenjäger, die im Herzen von New York mit Liebe, Verrat und Rache kämpfen.

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt heute mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debütroman.

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
Achtung dieses Buch enthält einen super mega fiesen Cliffhanger! Ich will eigentlich jetzt gleich im Anschluss Band 5 lesen!!!

But first things first:
Wir begleiten dieses mal Simon durch seine Abendteuer. Simon ist Clarys bester Freund, der sich im Laufe der ersten 3 Bände in einen Vampir verwandelt hat. Standen in den ersten 3 Bänden Clary und Jace eher im Vordergrund der Geschichte, erfahren wir jetzt mehr über Simon. Die Handlung spielt wie gewohnt in New York und Clarys Mum und Luke wollen heiraten, als die Ereignisse sich überschlagen und getötete Schattenjäger gefunden werden. Als jedoch in einem Krankenhaus ein misshandeltes Baby gefunden wird, schreiten die Schattenjäger ein, um die Sache aufzudecken. Unsere Schattenjäger befinden sich bald in den Fängen dieser Geschichte und treten gegen einen ganz besonders mächtigen Dämon an.

Charaktere:
Natürlich sind Clary und Jace wieder mit von der Party. Endlich sind sie zusammen, jedoch wird Jace immer eigensinniger und ruhiger Clary gegenüber. Somit unternimmt Clary einen letzten verzweifelten Versuch Jace zur Vernunft zu bringen.

Auch Isabell, genannt Izzy und ihr Bruder Alec kämpfen Seite an Seite und Magnus Bane darf natürlich auch nicht fehlen. Er ist so klasse. Im Buch gibt es einen Dialog zwischen Magnus und Alec, der ist zum Schießen komisch. Mich hat es hier fast weggeräumt, so sarkastisch und trocken war das Gespräch. Genial!

Weiterhin lernen wir Simon sehr gut kennen und seinen Zwiespalt zwischen zwei Mädchen, Izzy und der Werwölfin Maia.

Auch tritt ein weiterer interessanter Charakter ins Geschehen ein: Kyle, Maias Exfreund und auch Werwolf.

Als besonderes Gimmick hat eine Vampirdame aus den Clockwork-Büchern ihren ganz besondern Auftritt. Ich mag es, wenn hier die Charaktere sich etwas überschneiden und wir Personen wieder sehen. Dafür hat Cassandra Clare ein ausgesprochenes gutes Händchen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr detailliert und bildhaft. Man muss sich als Leser auf einige Beschreibungen gefasst machen, das ist aber genau für mich als faulen Leser richtig, man kann sich so schön berieseln lassen und es bauen sich die Bilder von ganz allein im Kopf zusammen.

Sehr schön war auch wieder die Umsetzung der Dialoge zwischen den Protagonisten. Wenn Alec, Izzy und Jace erstmal los legen, triefen die Szenen nur vor Sarkasmus. Die Lacher sind garantiert.

Cover / Buch:
Das Cover ist wunderschön! Es ist wieder New York zu sehen. Einfach klasse. Die ganze Reihe sieht schon jetzt mit den 4 Büchern im Regal toll aus. Jedoch muss ich sagen, dass das Buch ganz schön dick und somit extrem schwer ist. Das war beim Lesen nicht immer angenehm, weil man es irgendwo abstützen musste.

Fazit:
Ein absolutes Muss für Fantasyfans. Das Buch strotzt nur so vor Action, Kämpfen und fiesen Dämonen. Bitte nicht von der Dicke des Buches abschrecken lassen, es beinhaltet keine 600 Seiten, obwohl es nach einem 800-Seiten Wälzer aussieht. Die Dicke war zum Teil das einzige negative was ich anmerken möchte, denn somit war das Buch echt schwer und beim Lesen musste ich immer schauen, dass ich es abstützen konnte. Das war zum Teil etwas nervig, aber der Inhalt hat das wieder wett gemacht! ;)

Grundidee 5+/5
Umschreibungen 5/5
Schreibstil 4,5/5
Spannung 5+/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 4/5

5sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
City of Bones (Rezension)
City of Ashes (Rezension)
City of Class (Rezension)
City of Fallen Angels
City of Lost Souls (bisher nur in Englisch erschienen)

zur Buchwebseite:
http://www.arena-verlag.de/reihe/chroniken-der-unterwelt

zur Verlagswebseite:
http://www.arena-verlag.de

zur Autorenwebseite:
http://www.cassandraclare.com/

Cassandra Clare

  • Verlag: Arena Verlag
  • ISBN-13: 978-3401061344
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 728
  • Erscheinungsdatum: 15. August 2009
  • Genre: Jugendfantasy (Urbanfantasy)
  • Originaltitel: City of Glass
  • Reihe: 3 / 6

Kurzbeschreibung:
Urban Fantasy vom Feinsten: Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Bände der Trilogie Chroniken der Unterwelt erscheint nun der mit Spannung erwartete dritte Band. Mit der brillanten Fortsetzung von City of Ashes lockt die New-York-Times-Bestsellerautorin ihre Leser zurück in die dunkle Schattenwelt von New York, wo neue fantastische Geschöpfe schon auf der Lauer liegen. Atemberaubend!

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt heute mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debütroman.

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
Die beiden Vorgängerbände spielten in New York City. Der dritte Band startet auch in der besagten Metropole, verlagert die Handlung jedoch sehr schnell nach Idris, die Welt der Schattenjäger. Handlungsmäßig startet der Plot voll durch. Die Geschichte ist mit einigen unerwarteten Wendungen versehen und zusätzlich vollgepackt mir actionreichen Kampfszenen und herzzerreißenden Dialogen zwischen Clary und Jace. Das Ende ist wirklich episch und der Leser kann sich sehr gut mit dem Handlungsverlauf und dem Ende abfinden. Trotzdem merkt man, dass noch weitere Bände folgen werden, da doch ein paar Fragen aufgeworfen werden: Ist Sebastian wirklich tot? Wird Clary nun zur Schattenjägerin ausgebildet? Wie geht es mit Clarys Mutter und Luke weiter?

Charaktere:
Die Geschichte lebt vor allem von seinen tollen, starken und extrem sympathischen Charakteren. Nicht nur die Hauptpersonen sind mit viele Liebe zum Detail beschrieben, sonder auch die Nebencharaktere schließt man sehr schnell ins Herz. Sehr toll fand ich hier zum Beispiel das Oberhaupt der Vampire, Raphael. Obwohl der Charakter oder das Wesen „Vampir“ mir nicht so sehr liegt, finde ich die Darstellung seiner Person sehr schön ausgearbeitet.

Zum anderen ist auch die schöne Beschreibung und Schilderung der Engel in der Story anzumerken. Hier merkt man, dass die Autorin ein besonderes Feingefühl im Schreiben besitzt, um die Engel auf der einen Seite wunderschön und zart, auf der anderen Seite extrem stark, mächtig und gebieterisch zu zeigen. Zusätzlich ist zu erwähnen, dass die Beschreibung der verschiedenen Dämonen sich deutlich verbessert hat. Im Vorgängerband fand ich die Schilderung der zahlreichen Arten noch sehr flach und ungenügend. Hier hat es die Autorin sehr viel besser gemacht!

Neben unseren altbekannten Freunden tritt noch ein neuer interessanter Charakter, Sebastian hinzu. Er birgt ein gewisses Geheimnis und spielt eine ganz besondere Rolle im Handlungsstrang.

Schreibstil:
Zum Schreibstil ist anzumerken, dass er teilweise doch recht salopp und jugendlich gehalten ist. Es werden sehr oft Wörter nicht komplett ausformuliert wie: „Ich werd dann mal nach Hause gehn!“ Zu Beginn ist es noch recht gewöhnungsbedürftig. Aber in den Vorgängerbänden war der Schreibstil schon genau so und man kommt trotzdem sehr schnell damit zurecht.

Teilweise werden Kampfszenen doch recht brutal, blutig und doch etwas eklig geschildert. Darauf sollte man sich doch gefasst machen.

Cover / Buch:
Das Hardcover ist sehr schwer und die Seiten sind doch recht dünn. Daher ist es doch echt anstrengend das Buch über längere Zeit zu halten. Ich musste es auf jeden Fall immer abstellen. :)

Fazit:
Eine absolute Leseempfehlung von meiner Seite. Dieses Bucht hat wirklich alles: Action, viele verschiedene Wesen, eine wundervolle Welt, Liebe, Freundschaft, Trauer und ganz viel mehr. Lasst euch von den vielen Seiten nicht abschrecken. Es lohnt sich!
Aber definitiv der Reihe nach lesen!

Grundidee 5+/5
Umschreibungen 4/5
Schreibstil 4/5
Spannung 5+/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 4/5

Reihenfolge der Buchtitel:
City of Bones (Rezension)
City of Ashes (Rezension)
City of Class
City of Fallen Angels
City of Lost Souls (bisher nur in Englisch erschienen)

zur Buchwebseite:
www.arena-verlag.de/reihe/chroniken-der-unterwelt

zur Verlagswebseite:
www.arena-verlag.de

zur Autorenwebseite:
www.cassandraclare.com

Cassandra Clare

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2008)
  • ISBN-13: 978-3401061337

Kurzbeschreibung:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt heute mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debütroman.

Meine Meinung:
Handlung:

Der zweite Band der Erfolgsserie „Mortal Instruments“ oder „Die Chroniken der Unterwelt“. Leider ist dieser Band zum Vorgänger etwas schwächer. Es passiert zwar sehr viel in der Handlung, jedoch kommt keine so richtige Spannung auf, dass das Buch zum Pageturner wird wie sein Vorgänger. Auch weist das Buch leider doch recht zähe Längen auf, die man hätte doch etwas mehr einkürzen können. Aber nichts desto trotz ist es ein toller zweiter Band. Erfahrungsgemäß ist es doch etwas schwerer einen „Mittelband“ in einer Trilogie zu bewerten, da er nun mal handlungsmäßig ein „Füller“ ist. Zum Verstehen der Handlung und für den weiteren Verlauf der Geschichte ist er jedoch echt klasse ausgearbeitet. Der Leser bekommt mehr Einblicke in die Hintergründe der Personen und erfährt mehr über ihre Gefühlsregungen und Vorgeschichten. Somit lassen sich viele Handlungen der Protagonisten besser nachvollziehen.

Charaktere:
Clary ist natürlich auch in zweiten Band die Hauptperson. Im Gegensatz zum Vorgängerband ist sie bei weitem stärker und selbstbewusster. Sie tritt Dämonen und ihrem Vater (dem Bösewicht der Story) mutig entgegen. Auch entdeckt Sie im Laute der Handlung eine ganz besondere Gabe der Schattenjäger.


Desweiteren kämpft Jace natürlich an Clarys Seite. Zum Ende des ersten Buches stellte sich heraus, dass die beiden eigentlich Geschwister sind. Da Jace jedoch Clary liebt, verschließt er sich immer mehr. Sein innerer Zwiespalt ist besonders schön im Plot ausgearbeitet.

Neben den schon bekannten Charakteren wie Magnus, Luke, Alec und Isabell kommt ein neuer Charakter Maia hinzu. Sie ist ein Werwolfsmädchen und gehört Lukes Rudel an. Simon verliebt sich in Maia. Da Simon jedoch zum Vampir wird, wird es schwer für die beiden.

Im Laufe der Story treten Clary und Jace gegen eine ganze Menge Dämonenwensen an. Die vielen unterschiedlichen Arten waren wirklich eine tolle Idee der Autorin. Nur sind mir diese leider etwas flach und umdimensional beschrieben worden. Hier hätte ich mir ein paar mehr Details gewünscht.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist wie im Vorgängerband nicht besonders anspruchsvoll. Was aber nicht heißt, dass er plump oder schwach ist. Er ist sehr leicht zu verstehen. Somit lässt sich das Buch fließend lesen. Auch die Jugendsprache der noch jungen Protagonisten trägt dazu bei. Bewundernswert ist das Talent der Autorin Gefühlsregungen der Leser von einen Schlag auf den anderen umswitchen zu lassen. Auf der einen Seite erscheint ein Charakter noch total fies und unsympathisch. Auf der Folgeseite kann sich das schon um 100 Grad drehen und der Leser fühlt regelrecht mit dieser Person mit.

Cover:
Wieder ein wunderschönes Cover, welches New York abbildet. Jedoch bin ich ein Fan der englischen Schimmer-Cover. Diese finde ich viel interessanter. Irgendwann kaufe ich mir auch nochmal alle englischen Ausgaben, weil diese echt wunderschön sind.

Fazit:
Der zweite Band geht mit sehr hohen Erwartungen an den Start. Leider wurden diese Erwartungen nicht ganz erfüllt. Die Spannung des Buches lies doch sehr lange auf sich warten und die Story wurde etwas zu sehr in die Länge gezogen. Aber nichts desto trotz, ein ganz toller zweiter Band, mit extrem sympathischen Charakteren. Er endet jedoch mit einem echt fiesen Cliffhanger. Ich will auf jeden Fall mehr!

Weitere Titel der Buchreihe:
City of Bones (Rezension)
City of Ashes
City of Class
City of Fallen Angels
City of Lost Souls (bisher nur in Englisch erschienen)

Zur Webseite
www.arena-verlag.de/reihe/chroniken-der-unterwelt

Cassandra Clare

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (15. Januar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3401061320

 » zum amazon-Buch

Kurzbeschreibung:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Über den Autor:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Sie lebt heute mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. City of Bones ist ihr Debütroman.

Meine Meinung:
Endlich habe ich auch das doch schon recht bekannte erste Buch der Chroniken der Unterwelt oder der Mortal Instruments Serie von Cassandra Clare gelesen und ich war hin und weg. Mit seinen über 500 Seiten ist es mal wieder ein ganz schöner Wälzer, aber es lohnt sich, denn es begeistert ab der ersten Seite!

Handlung:
Es ist fast unmöglich die Handlung in ein paar Worte zusammen zu fassen, denn es passiert so viel und es treten extrem viele Wendungen auf, die der Leser absolut nicht erwartet hat, obwohl das Buch nur einen Handlungsstrang aufweist. Es ist eine tolle Geschichte mit vielen fantastischen Wesen, wie Schattenjäger, Werwölfe, Vampire und Dämonen. Trotz dass so viele unterschiedliche Charaktere involviert sind, behält die Story ihren roten Faden und wird absolut nicht langweilig. Auch wenn man denkt, dass bei den 500 Seiten sicher ein paar Längen enthalten sind, der irrt. Ich habe selten eine so spannende, mitreißende und gut ausgearbeitete Story gelesen.

Charaktere:
Clary ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, das in New York lebt. Eines nachts ändert sich ihr Leben aber schlagartig, als sie einen Mord in einem Nachtclub miterlebt. Das Seltsame daran: Sie ist die einzige Zeugin. Alle anderen Clubbesucher können die Mörder nicht sehen. Die „Mörder“ nennen sich selbst Schattenjäger, welche Dämonen bekämpfen und in ihre Dimension zurück schicken. Clary ist eine wahnsinnige liebenswerte und extrem starke Persönlichkeit. Man kann sich als Leser so gut in ihre Gefühle und Gedanken hineinversetzen. Es ist beeindruckend wie die Autorin, Cassandra Clare, die Gefühle des Lesers nur durch Worte steuern kann.


Weiter handelt das Buch um Jace. Er ist ein Schattenjäger und gibt sich besonders taff und unnahbar. Jace hat seine Eltern verloren und wurde von einer Familie aufgenommen, die selbst zwei Kinder hat: Alec und Isabell. Beide sind auch Schattejäger und kämpfen an der Seite von Jace gegen die Dämonen

Ein weiterer Hauptcharakter ist Simon. Er ist Clays bester Freund und sie kennen sich schon ewig. Über Simon kann man fast immer nur Schmunzeln, aber er hat auch seine ernsten Seiten.

Ganz besonders mochte ich Luke. Er ist der Lebensgefährte von Clarys Mutter und behandelt Clary wie seine eigene Tochter. Auch stellt sich im Laufe der Geschichte heraus, dass Luke ein Werwolf ist.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist nicht besonders anspruchsvoll. Es wird sehr häufig die Jungendsprache verwendet. Also zum Beispiel schreibt Cassandra Clare nicht „ich habe“ sondern sie kürzt es mit „ich hab“ ab. Das stört mich persönlich aber gar nicht, da es zum Inhalt der Story und zu den handelnden Personen, den Teenagern, perfekt passt. Trotz der jugendlichen Ausdrucksweise ist die Geschichte absolut nicht flach oder eintönig geschrieben. Es macht Spaß jede Seite des Buches zu verschlingen.

Cover:
Das Hardcover in Deutschland ist in grün gehalten und stellt einen Teil der Skyline von New York dar. Hier muss ich sagen, dass das Buch echt nicht schlecht aussieht, ich aber die US-Variante bevorzugen würde. Hier schimmern die Cover so schön. :)

Fazit:
WAO! Ich war immer der Meinung, meine Lieblingsserie schon gefunden zu haben. Aber hier tritt echt ein wahnsinnig guter Auftaktband an den Start. Meine Meinung kommt schon etwas ins Schwanken. Nur zu empfehlen für alle die auf Action und New York stehen und zudem Urban Fantasy Fans sind. Der zweite Teil „City of Ashes“ ist schon bei mir eingezogen!

Weitere Titel der Buchreihe:
City of Ashes
City of Class
City of Fallen Angels
City of Lost Souls (bisher nur in Englisch erschienen)