Hallöchen an alle!

Schon wieder ist ein Monat zu Ende. Es ist kaum zu glauben… Ein paar Bücher habe ich gelesen, aber irgendwie komme ich nicht so richtig vorwärts. Es liegt definitiv nicht an den Büchern, auch habe ich wirklich Lust zum Lesen, jedoch lässt es meine Zeit kaum zu. Das nervt mich schon etwas. Naja, es kommt bald der Sommer, wo man *hoffentlich* am Wochenende ewig im Garten lesen kann. :)

Nun aber endlich die Bücher, die ich im April gelesen habe:

unite_medie_bestimmung3phantasmenfrostglutunder_the_nerver_sky

Phantasmen möchte ich auf alle Fälle noch rezensieren. Die Bestimmung #3 habe ich schon fleißig besprochen. Hier geht’s zur Rezension.

Frostglut werde ich nicht weiter besprechen, zumal es der vierte Band der Reihe ist. Die Story hat mich nicht wirklich überrascht, es ist bei allen Bänden dieser Reihe irgendwie immer das gleiche. Die Bücher lassen sich sehr gut zwischendurch einmal mit lesen, sind jedoch nicht meine Liebsten.

Fracture Me ist eine Novella die man am besten vor Ignite Me, also den finalen Band der Shatter Me Trilogie liest. Ich liebe diese Reihe und sie hat sehr großes Potenstial die beste Reihe des Jahres zu werden. Soband ich den letzten Band gelesen habe, werde ich auch Rezensionen oder eine Reihenvorstellung dazu schreiben.

Challenge-Update:
Reihen-Challenge: Juhu, wieder eine ganz tolle Reihe mit Die Bestimmung #3 beendet! *freu*
Let’s Read in English: Diesesmal eine kleine Novelle: Fracture Me und Under the Never Sky

Jennifer Estepfrostfluch

  • Verlag: ivi Verlag
  • ISBN-13: 9783492702485
  • Format: Klappenbroschur
  • Seiten: 416
  • Erscheinungsdatum: 20. August12
  • Genre: Jugendfantasy
  • Originaltitel: Kiss of Frost
  • Reihe: 2 / 5 (?)

» Buch beim Verlag kaufen?

» Buch bei amazon.de kaufen?

Kurzbeschreibung:
Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training – dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält … (Quelle: Verlag)

Über den Autor:
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee.

Im College arbeitete sie bei der dortigen Collegezeitung und machte die Erfahrung, dass man mit Schreiben durchaus seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab. Bevor sie hauptberufliche Schriftstellerin wurde, arbeitete sie zehn Jahre lang als Journalistin, beispielsweise als Reporterin für den Bristol Herald Courier. Estep ist Mitglied der Romance Writers of America und der Vereinigung der Science Fiction and Fantasy Writers of America.

Bei Piper bzw. beim ivi-verlag erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«.(Quelle: Verlag)

Meine Meinung:
Handlung und Charaktere:
Der Folgeband von Frostkuss handelt dieses mal teilweise außerhalb des Schulgeländes. Dabei trifft Gwen auch auf Schüler aus anderen Mythos-Schulen. Zusätzlich kommt ein neuer Charakter hinzu, der wirklich interessant und gut gezeichnet wurde. Das fand ich sehr spannend und eine recht gute Idee. Auch die Wesen, welche in Band 2 vorkamen, waren schlagkräftig, fesselnd und toll beschrieben. Gwen trifft zum Beispiel auf einen Fenriswolf. Diese Szenen waren wirklich klasse. Des Weiteren entdeckt Gwen teilweise neue magische Kräfte und wie sie diese nutzen kann. Da bin ich schon gespannt, was sie in den späteren Büchern noch alles kann, denn es wurde schon leicht angedeutet.
Der Plot wurde wirklich gut aufgebaut. Zu Beginn wusste man nicht so recht wieso Gwen wieder verfolgt wird und woher sie plötzlich Dinge weiß, die sie eigentlich nicht wissen sollte. Zum Schluss wird das wirklich sehr gut aufgelöst und alles ist schlüssig und passt zusammen.
Selbst die Weiterentwicklung der persönlichen Beziehungen der Charaktere war gut umgesetzt. Das macht Lust auf mehr!

Schreibstil:
Ja, der Schreibstil… Das ist der große Knackpunkt des Buches. Aber eines muss man der Autorin lassen, das Wort „Purpur“ fällt nicht so ins Gewicht, dafür extrem viele andere Wortwiederholungen, die für mich total sinnlos sind. Ganz häufig zu finden sind solche Beispiele:
seine roten, roten Augen….
das ist eine blöde, blöde Idee…
Was möchte die Autorin hiermit sagen? Soll das eine Steigerung sein??? Hääää? Es hätte doch immer nur ein Adjektiv gereicht.
Weiterhin kann ich nicht mehr zählen, wie oft erwähnt wurde, dass Gwens Mutter gestorben ist und viele andere Dinge wurden einfach so oft wiederholt, dass es nervig wurde.

Cover:
Das Cover des zweiten Bandes der Mythos Academie-Reihe ist wie das Design vom ersten Band. Es ist wieder komplett weiß, nur dieses mal sind purpurfarbene Augen zu sehen. Das hätte schon beim ersten Buch so sein sollen. xD

Fazit:
Ein Buch, welches mich wirklich gut unterhalten konnte, aber seine Schwächen hat. Die Geschichte war ganz spannend, aber bedauerlicherweise die Handlungen der Protagonisten etwas vorhersehbar. Leider haben mich wieder viele unsinnige Wiederholungen extrem beim Lesen gestört.

Grundidee 4/5
Umschreibungen 2/5
Schreibstil 3/5
Spannung 3/5
Emotionen 4/5
Charaktere 5/5
Liebesgeschichte 4/5

3sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Frostkuss (Rezension)
Frostfluch
Frostherz
Frostglut

» zur Verlagswebseite:
» zur Autorenwebseite:
» zur Leseprobe: