unearthly3

  • Autor: Cynthia Hand
  • Verlag: Rowohlt Verlag
  • ISBN-13: 978-3-499-25700-1
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten: 448
  • Erscheinungsdatum: August 2013
  • Genre: Jugendfantasy
  • Originaltitel: Hallowed
  • Reihe: 3 / 3
  • Meine Wertung: ★★★★

» Buch beim Verlag kaufen?

» Buch bei amazon.de kaufen?

Kurzbeschreibung:
Ein Kampf zwischen Himmel und Hölle.
Clara ist anders als die anderen an der Highschool: In ihren Adern fließt Engelsblut, sie ist dazu ausersehen, Menschen zu retten. Dabei will Clara nur eins – ein ganz normales Mädchen sein.
Doch das will ihr einfach nicht gelingen: Waren die letzten Jahre schon von Turbulenzen geprägt, ziehen nun dunkle Wolken am Horizont auf. Die Schwarzflügel – gefallene Seelen – wollen die Menschen unter ihre Herrschaft bringen. Wird es den Nephilim gelingen, diesen Plan zu vereiteln?
Clara steht im Zentrum der Entscheidung. Erst als die große Schlacht bevorsteht, erkennt sie: Die größte Gefahr droht aus den eigenen Reihen …
(Quelle: Verlag)

Meine Meinung:
Band 3 und somit der letzte Band der Unearthly-Trilogie kommt mit einer actionreicheren Handlung als beide Vorgänger daher. Es gibt spannende und gefährliche Kämpfe in denen sich Clara, Christian und Co. behaupten müssen. Zudem führt sie ihre Reise in die Unterwelt um Claras Freundin Angela zu retten. Sie begegnen Schwarzflügeln und es kommt zu einem unerwarteten Handel zwischen Clara und dem Schwarzflügel Samjeeza. Sehr toll fand ich auch, dass Claras Mutter eine kleine Rolle im Buch hatte. Sie möchte ich aus Band 2 sehr gern und ich war schon enttäuscht, dass die Autorin sie einfach hat im zweiten Buch sterben lassen.

Fazit:
Ein ganz toller Abschluss der Trilogie. Zusammenfassend kann man sagen, das Uneartly Himmelsbrand eine schöne Engelsgeschichte ist, die weniger auf actionreiche und schnelle Handlung setzt, sondern mehr auf Charakterentwicklung aus ist. Es war einmal eine etwas andere Story für mich, aber ab Band 2 habe ich die Bücher sehr gern und schnell gelesen.

4sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Unearthly #1 – Dunkle Flammen (Rezension)
Unearthly #2 – Heiliges Feuer (Rezension)
Unearthly #3 – Himmelsbrand

unearthly2

  • Autor: Cynthia Hand
  • Verlag: Rowohlt Verlag
  • ISBN-13: 978-3-499-25699-8
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten: 400
  • Erscheinungsdatum: Oktober 2012
  • Genre: Jugendfantasy
  • Originaltitel: Boundless
  • Reihe: 2 / 3
  • Meine Wertung: ★★★★


» Buch beim Verlag kaufen?

» Buch bei amazon.de kaufen?

Kurzbeschreibung:
Die 16-jährige Clara ist ein Schutzengel, mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, dazu ausersehen, Menschen zu retten. Nicht so einfach, wenn man mitten unter ihnen lebt und nicht auffallen darf. Ihre erste Mission, einen Jungen aus dem Feuer zu retten, misslang. Claras Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel – gefallene Seelen, die die Welt mit Traurigkeit überziehen – wollen Clara auf ihre Seite ziehen. Leider nicht ihr einziges Problem. Denn jemand, der ihr sehr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang. (Quelle: Verlag)

Meine Meinung:
Der zweite und somit mittlere Band der Unearthly-Trilogie konnte mich mehr als Band 1 überzeugen. Vom ersten Band war ich zugegebener maßen etwas enttäuscht, da handlungsmäßig nicht so viel passierte. Im Band 2 ist es trotzdem nicht komplett anders, aber meiner Meinung nach wurde hier noch besser auf die Charaktere eingegangen. Ganz besonders Claras Mutter fand ich klasse. Die Geschichte war teilweise so traurig, dass mir echt die Tränen gekommen sind. Trotzdem hat das Buch ein schönes, hoffnungsvolles und in sich abgeschlossenes Ende.

Zum Schluss hin kommt ein unerwarteter Wendepunkt, den ich sehr toll fand und welcher Lust auf Band 3 macht. Man darf gespannt sein! :)

Fazit:
Zusammenfassend kann man sagen, dass der zweite Band Uneartly Heiliges Feuer auf keinen Fall ein „Lückenfüller“ der Trilogie ist, sondern er bringt die Geschichte und vor allem Claras Entwicklung gut voran. Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen, obwohl es auch richtig traurige Stellen beinhaltet.

4sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Unearthly #1 – Dunkle Flammen (Rezension)
Unearthly #2 – Heiliges Feuer
Unearthly #3 – Himmelsbrand

Cynthia Handunearthly

  • Verlag: rororo
  • ISBN-13: 978-3499256981
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten: 432
  • Erscheinungsdatum: 1. August 2012
  • Genre: Jugendfantasy (Urbanfantasy)
  • Originaltitel: Unearthly
  • Reihe: 1/ 3

Kurzbeschreibung:
Die Erde steht still, wenn Engel lieben.
«Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich einen Schritt auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, beginnt sich umzudrehen. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen.
Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle und er ist weg.»
Clara gehört zu den Nephilim. Um ein Schutzengel zu werden, gilt es, eine Mission zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als erwartet: Ein schwarzer Engel lässt ihre Seele in einen Abgrund stürzen und sie alles hinterfragen. Folgt Clara ihrer Bestimmung oder ihrem Herzen?

Über den Autor:
Cynthia Hand unterrichtet Kreatives Schreiben an der Pepperdine University in Los Angeles. Sie lebt mit Mann und Sohn in Südkalifornien.

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
Die Handlung startet in Kalifornien wo Clara mit ihrer Mutter und ihrem Bruder ein ganz normales Leben führen. Clara hat einige gute Freunde und ist sehr beliebt. Als sie jedoch ihre ersten Visionen hat, zieht die Familie aufs Land, denn Clara stammt von Engeln ab. Vom Klappentext habe ich mir handlungsmäßig so einiges erhofft. Leider war die Geschichte nicht ganz, was ich erwartet habe. Es zog sich teilweise extrem in die Länge, weil einfach nichts passierte. Am meisten wurden die Tage beschrieben die Clara mit Tucker verbrachten und wie beide die Gegend erforschten. Zudem hat der Leser sehr genau die Fortschritte Claras im Bezug auf Engelwissen erfahren. Es gab ein oder zwei stellen, die mir echt die Luft raubten und ich glaubte: jaaaa, jetzt geht’s los, jetzt passiert was… Doch falsch gedacht… Clara kam sehr leicht aus der verzwickten Situation heraus und das war’s auch schon mit der Action… :( Es ist wirklich keine schlechte Geschichte, nur für meinen Geschmack passiert leider nicht so viel Spannendes. Trotzdem bin ich auf Band 2 gespannt, denn ich habe gehört, dass er besser sein soll *hoff*

Charaktere:
Clara ist ein Teenager und noch dazu ein „Viertelengel“, wie sie gepflegt zu sagen, denn Claras Mutter ist ein Halbengel. Engel erhalten mit einen bestimmten Alter eine wichtige Aufgabe, die sie bewältigen müssen. Genau in dieser Situation steckt Clara. Als sie ihre ersten Visionen der Aufgabe bekommt, zieht die Familie aufs Land. Clara ist ein ganz normaler Teenie, die gern mit Freunden ausgeht und Spaß hat. Sie verliebt sich in Tucker, der sie in eine verzwickte Situation bringt, in der Clara eine wichtige Entscheidung fällen muss…
Tucker ist ein „Landei“ wie er im Buche steht. Er liebt Pferde und kennt die Gegend wie aus seiner Westentasche. Zu Beginn macht er seine Scherze mit Clara, weil sie aus Kalifornien kommt und aus seiner Sicht alle Kalifornier oberflächlich sind. Doch im Laufe der Handlung lernt er Clara besser kennen und verliebt sich in sie.
Christian taucht in Claras Visionen auf. Er geht auf Claras neue Schule und sie muss ihm vor dem Feuer aus ihren Visionen retten. Christian ist ein ganz anderer Charakter, wie man ihn in den meisten Jugendbüchern finden würde. Er sieht gut aus und ist der Liebling der Schule. Clara schwärmt zwar für ihn, aber trotzdem bleibt er seiner Freundin treu. Das fand ich sehr gut und erfrischend anders. Zudem lernen wir Christian ganz zum Schluss ganz anders kennen… Ich bin gespannt auf den zweiten Teil der Trilogie!
Nebencharaktere:
Claras Mutter ist extrem undurchsichtig. Ständig macht sie Clara unpräzise und geheimnisvolle Angaben zu Claras Fragen bezüglich Engel. Sie kümmert sich zwar sehr liebevoll um Clara, jedoch war sie mir etwas unsympathisch.
Claras Bruder ist auch ein Engelwesen. Er versteht Clara, da er in der selben Situation steckt und bald seine Aufgabe erhalten wird. Ich könnte mir vorstellen, dass wir von ihm in den Folgebänden noch mehr erfahren werden.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist nicht atemberaubend gut, noch zeugt er von super tollen Umschreibungen der Engel. Er ist sehr fließend und man kommt fix voran.

Cover:
Das Cover ist sehr schön gestaltet. Ganz besonders toll finde ich den Schriftzug „Unearthly“. Trotzdem muss ich hier (wie so oft) wieder sagen, dass das englische Cover mir besser gefällt. Der deutsche Untertitel „Dunkle Flammen“ ist gar nicht so schlecht gewählt, denn im Plot geht es um ein Feuer.

Fazit:
Kein schlechtes Buch, jedoch passiert für meinen Geschmack zu wenig. Hier sind eindeutig die Beziehungen zwischen den Personen in den Vordergrund gerückt. Wer das mag, sollte sich das Buch eindeutig nicht entgehen lassen. Die Charaktere sind sehr toll ausgearbeitet und das Setting der Handlung ist auch sehr toll wiedergegeben. Ich hoffe jedoch auf Band zwei, ob dieser etwas aufregender wird.

Grundidee 4/5
Umschreibungen 3/5
Schreibstil 3,5/5
Spannung 3/5
Emotionen 5/5
Charaktere 4/5
Liebesgeschichte 4,5/5

3,5sterne

zur Buchwebseite:
www.rowohlt.de

zur Verlagswebseite:
www.rowohlt.de/buch/2966046

zur Autorenwebseite:
www.cynthiahandbooks.com

Leider hatte ich diesen Monat noch nicht ganz so viel Zeit zum Lesen und Bloggen. Ich hatte Geburtstag und leider auch sehr viel Stress auf Arbeit. Doch hier meine tollen neuen Bücher, die ich zum Teil als Geburtstagsgeschenk bekommen und zum Teil mir selbst geschenkt habe. ;)

Ganz besonders freue ich mich auf Firelight, Uneartly und Plötzlich Fee – Das Geheimnis von Nimmernie.

Auch waren zwei wundervolle Bildbände dabei. USA-Bücher sammle ich besonders gern. Daher habe ich mir auch gleich das Buch “Ein Jahr in San Francisco” gegönnt, da ich endlich nächstes Jahr 3 Wochen da Urlaub machen darf! *freu* Ich werde berichten!